Ernährung bei ADHS

In den letzten Jahren hat diagnostiziertes ADHS stark zugenommen. Immer mehr Eltern suchen nach einem Weg, der das Befinden ihres Kindes auch ohne Medikamente nachhaltig verbessern kann. 

 

"Wenn du nur bestimmte Lebensmittel isst und das nur zu bestimmten Zeiten, verschwindet dein ADHS".

 

Mit solchen Aussagen werden Menschen mit ADHS oder Eltern von Kindern mit ADHS immer wieder konfrontiert.

 

Tatsache ist: "Die Diät" bei ADHS gibt es nicht!

 

Dass die Ernährung aber Einfluss auf unser Leben hat ist bekannt. 

 

Es lohnt sich daher, im Rahmen einer persönlichen Ernährungsberatung abzuklären, welche Symptome das Kind hat und wie man diese mit Nahrungsmitteln ausgleichen kann. Zudem kann so herausgefunden werden, welche Lebensmittel die Symptome verstärken. 

 

Die Erfahrung zeigt, dass Kinder durch die Änderung ihrer Ernährung eine Verbesserung der Symptome erreichen können. Gerne unterstütze ich dich und dein Kind dabei.

 

Im Sinne einer ganzheitlichen Beratung empfehle ich zudem, ergänzend zur Ernährungsberatung Bachblütenessenzen einzusetzen. Die Bachblütenmischung wird individuell auf das Kind mit seiner speziellen Symptomatik abgestimmt. Auch hier zeigt die Erfahrung, dass ADHS-Kindern sehr gut auf Bachblüten ansprechen. 

 

Solltest du Fragen haben zur Ernährung bei ADHS oder zur Bachblütentherapie, zögere nicht mich zu kontaktieren.

 

 Karin Sollberger
dipl. Ernährungscoach

dipl. Bachblütentherapeutin

zert. Psychologische Beraterin

zert. Visualisierungstherapeutin

 

 

Beratungsraum:

Bostudenstrasse 23, 3604 Thun

 

         Telefon: 078 940 22 70 

E-Mail: leicht-anders@gmx.ch

Termine sind auch abends

und samstags möglich 

Mitglied SGE

Schweizerische Gesellschaft für Ernährung

 Mitglied VBTS

Verband für Blütentherapie Schweiz